Der Narrenpolizist


Der Narrenpolizist.

Der Titel „Narrenpolizei“ ist in Orsingen zwischenzeitlich gleichbedeutend mit dem Namen Franz Gallenschütz, der dieses Amt nun schon seit dem 17.01.1970 ausübt. Rechnet man dies hoch, so hat er während seiner Dienstzeit circa 160 Narrenumzüge bei der Dorffasnet angeführt; die Beteiligungen an den verschiedensten Narrentreffen nicht mitgerechnet.

Napo Franz hat es sich zur Aufgabe gemacht, am Schmotzigen Dunschtig schon vor der Kinderbefreiung mit den Kindern im Kindergarten Narrensprüche einzuüben und auch die Beherrschung des Narrenmarsches abzuhören. Auch führt er seit Einführung des Kinder- und Altennachmittags die Polonaise der kleinen Narren zur Eröffnung an. Am Haupttag der Halb-Olfer-Fasnet, dem Fasnet-Mäntig, werden die einzelnen Gruppen nach dem Umzug beim großen Finale durch Napo Franz auf dem Torkelplatz vorgestellt. An den Bunten Abenden ist Franz ebenfalls nicht wegzudenken, sei es als Akteur, Sänger oder Ansager, der mit Witz und Humor durch die Programme führt. Franz ist ein Original, das vielen in der näheren und auch weiteren Umgebung durch seinen Humor, seine Geselligkeit und seine  Gesangseinlagen bekannt ist.

 



Vorgänger von Napo Franz waren Benno Stemmer, Siegfried Fritschi, Friedbert Kaum, Engelbert Leiber, Otto Fritschi und Ferdinand Trunz.